Bauleitung und SiGeKo

Welche Leistungen umfasst der Bauleiter?

Der Bauleiter sorgt für den reibungslosen und termingerechten Ablauf eines Bauvorhabens mit Einhaltung der Qualitätssicherung, als auch des Arbeitsschutzes und des Umweltschutzes.

Der Bauleiter steuert und koordiniert die verschiedenen ineinandergreifenden Gewerke mit Sachverstand, und fungiert auch als Bindeglied zwischen Bauherr, Planer und Behörden.

Bei größeren Bauvorhaben unerlässlich, ist auch bei kleineren Um,- An,-und Neubauten eine baubegleitende Qualitätsüberwachung von großem Vorteil. So können Fehler frühzeitig erkannt werden, und tragen zur Vermeidung des Mängelärgers bei. Der Bauleiter hilft Bauschäden und somit Qualitäts,- und Wertminderungen zu vermeiden.

Im Idealfall wird der Bauleiter bereits bei der Planung hinzugezogen. Eine Baubegleitung / Überwachung ist sowohl Phasenweise bis

  • Bodenplatte/Keller
  • Rohbaufertigstellung
  • Ausbau/ Installationen/ Innengewerke
  • Fertigstellung und Abnahme

als auch über die gesamte Bauphase zu beauftragen.

SiGeKo

Die Baustellenverordnung (BaustellV) fordert für alle Bauvorhaben mit mehreren beschäftigten Arbeitgebern die an einem Projekt beschäftigt sind, die Bestellung eines Sicherheits- und Gesundheitskoordinators (SiGeKo)

Den genauen Leistungsumfang des SiGeKo sind in den Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30) festgelegt und unterteilen sich in verschiedene Phasen.

Planung:

  • Analyse aller Planungen während der Vor-, Entwurfs- und Werksphase in Bezug auf Sicherheits- und Gesundheitsrisiken
  • Terminplanung für parallel genutzte sicherheitstechnische Einrichtungen
  • Koordinationen der Maßnahmen nach § 4 ArbSchG (allgemeinen Grundsätze)
  • Ausarbeitung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans (SiGe-Plan)
  • Übermittlung der Vorankündigung
  • Erstellung der Dokumentation zum Sicherheits- und Gesundheitsschutz (z. B. für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten nach Fertigstellung der Anlage)

Ausführung:

  • Laufende Kontrollen, damit die Vorgaben des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans (SiGe-Plan) eingehalten werden
  • Koordinationen der Maßnahmen nach § 4 ArbSchG (allgemeinen Grundsätze)
  • Koordinierung der sicherheits- und gesundheitstechnisch optimalen Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten Unternehmen auf der Baustelle
  • Überprüfung ob die Verpflichtungen aus der BaustellV von allen Beteiligten auf der Baustelle eingehalten werden
  • Durchführung von Sicherheitsbegehungen
  • Protokollierung sicherheitsrelevanter Mängel
  • Ergänzungen / Fortschreibungen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans (SiGe-Plan)

Zertifikate

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK